„Singt der Vogel, ruft er oder schlägt er?“

Naturkunden

€ 25.70

Handwörterbuch der Vogellaute und ihrer Übersetzung in die Sprache der Menschen. Welcher Vogel knippt oder zippt? Welcher zetscht oder schäckert? Und welcher murxt? Wie kaum eine andere Sprache besitzt das Deutsche einen ungeheuren Reichtum an Ausdrücken für die lautmalerischen Entsprechungen von Vogelrufen und -gesängen. Doch wie die wirkliche Vogelwelt ist auch ihre sprachliche Entsprechung in ihrer Vielfalt gefährdet. Das Handbuch der Vogellaute von Peter Krauss ist sowohl Archiv als auch Fundgrube in einem.

Der Germanist, Romanist, Jazzpianist, Übersetzer und Sinologe stellt dir diesen Schatz exemplarisch an verschiedenen heimischen Vögeln vor. Dabei ergänzt er die Lautäußerungen mit Zitaten aus der Literatur und Anekdoten zu den einzelnen Vögeln. So kommen bei diesem Buch sowohl Sprach-, als auch Vogel- und Musikliebhaber und -liebhaberinnen voll auf ihre Kosten!

Mit 91 wunderschönen, farbigen Abbildungen der beschriebenen Vogelarten.

Gebundene Ausgabe:
224 Seiten

Verlag:
„Naturkunden“

Sprache:
Deutsch

Abmessungen:
18,5 x 12,1 x 2 cm

Besonderes über den Autor:
Peter Krauss, 1942 in Stuttgart-Bad Cannstatt geboren, studierte Germanistik, Romanistik und Chinesisch an verschiedenen europäischen Universitäten. Der zweifach promovierte Germanist war bis zur Pensionierung Deutschlehrer im französischen Schuldienst, Übersetzer und Verfasser von Artikeln über deutsche Literatur und Jazzpianist. Er spezialisierte sich auf vergessene Tier- und Pflanzennamen sowie Sprachvergleiche. Seit über fünfzig Jahren lebt er im Zentralmassiv und Süden Frankreichs – in der Nähe einer der wichtigsten europäischen Vogelbeobachtungsstationen „La Tour du Valat“ in der Camargue.

Besonderes über die Herausgeberin:
Judith Schalansky studierte Kunstgeschichte an der FU Berlin und Kommunikationsdesign an der FH Potsdam. Nach dem Abschluss ihres Studiums 2007 unterrichtete sie bis 2009 Typografische Grundlagen an der Fachhochschule Potsdam. Schalansky begann ihre publizistische Tätigkeit 2006 mit dem typografischen Kompendium „Fraktur mon Amour“, ehe sie zwei Jahre später ihr literarisches Debüt „Blau steht dir nicht“ vorlegte. Schalansky hat mehrere ihrer Bücher, die ihr regelmäßig Designpreise einbringen, selbst gestaltet. Ihre Bücher sind in mehr als 20 Sprachen übersetzt. Seit dem Frühjahr 2013 gibt sie bei „Matthes & Seitz Berlin“ die Buchreihe „Naturkunden“ heraus.