Ena Kirchner — neak Keramikerin Wien Keramikkunst – diesellerie.com

Ena Kirchner — neak

Ena Kirchner kreiert unter dem Namen „neak“ in ihrem Atelier in Wien außergewöhnliche Keramikobjekte und plastische Kunstwerke.

Ena Kirchner ist eine in Wien lebende Keramikerin und Designerin. Sie ist ausgebildete Hochbautechnikerin und hat 2013 das Studium für Design und Produktmanagement an der Fachhochschule Salzburg abgeschlossen. Enas mehrjährige berufliche Erfahrung im Bereich der Konzeption und Gestaltung von Raumprojekten führte sie bereits früh an das Zusammenspiel von Mensch und Umwelt heran. Neben ihrer Tätigkeit als Interior Designerin arbeitet sie auch an verschiedenen Grafikdesign-Projekten.

Der handwerkliche, gestalterische Zugang zum Leben begleitet Ena schon von Kindheit an. Aufgewachsen in einem von ihrer Familie selbst gebauten Holz-Lehm-Fachwerkshaus, kam sie in der Buchbinderei ihres Vaters in ersten Kontakt mit Materialien wie Holz, Leder und Papier.

Dem Ton ist sie allerdings erst wieder 2017 begegnet und fühlte sich von dem Material, der Plastizität und dessen Potential angesprochen, ihre Gedanken visualisieren zu können. Seitdem steht Ton im Zentrum ihres kreativen Schaffens und die Arbeit als Keramikkünstlerin ist ihr Fokus.

Eine natürliche und authentische Lebens- und Arbeitshaltung ist die Quelle Enas Inspiration, die sich in der Wahl ihrer Materialien manifestiert. Sie arbeitet bevorzugt mit hochschamottiertem Steinzeug, mischt eigene Glasuren und experimentiert mit Ton, Sand und anderen Materialien, die sie in der Region findet und in ihre Kunstobjekte integriert. Ena verbindet die Arbeit an der Töpferscheibe mit Modellierung in Aufbau- und Plattentechnik.

Ihr Arbeitsethos spiegelt sich in der Kreation von überwiegend Einzelstücken und kleinen Familien keramischer Objekte wider, die sie hauptsächlich lokal in Geschäften in Wien verkauft. Ena arbeitet in ihrem Atelier in Wien Penzing, in dem sie eine Auswahl ihrer Stücke ausstellt. Außerdem unterrichtet sie bei „rami ceramics“, einem Keramikatelier im 2. Wiener Gemeindebezirk. Ihre neuesten Arbeiten wurden im Rahmen von „1000 Vases“ in Mailand 2021 und Paris 2022 ausgestellt.