„Studio ABK“ Feinste Keramik aus Wien – diesellerie.com

Studio ABK

Immer der Vase nach.

Die Keramikerin Agnes Kimeswenger-Kilyenfalvi hat ihr Handwerk an der Wiener Kunstschule von Formenbau-Maestro Herman Seisser erlernt. In dessen Atelier im 18. Bezirk hat sie seit Anfang 2020 auch ihre Zelte aufgeschlagen, um mit ihrem „Studio ABK“ durchzustarten, alte Techniken neu zu interpretieren und Materialien mit Charakter und Geschichte zu erkunden.

So stammt zum Beispiel das hochwertige „Audrey Blackman“-Porzellan, das sie für ihre „Audrey“-Vasen verwendet, aus der englischen Stadt Stoke-on-Trent. Angesiedelt in den Midlands, gilt diese als die Wiege der dortigen Töpferei-Industrie und hat bis heute nicht an Bedeutung eingebüßt.

Das Unscheinbare und Windschiefe, der Zufall und die verschiedenen Texturen der Natur inspirieren Agnes’ Formensprache. Am liebsten arbeitet sie deshalb experimentell und intuitiv mit plastischem Porzellan.

Wir haben Agnes in ihrem Atelier in Wien besucht.