true
„Pilze“ Jean-Henri Fabre – diesellerie.com

„Pilze“

Naturkunden

€ 77.10

Jean-Henri Fabre, dessen mehrteilige Buchserie „Erinnerungen eines Insektenforschers“ für den Literaturnobelpreis nominiert waren, war Zeit seines Lebens von der geheimnisvollen Welt der Pilze fasziniert. Von 1872 an aquarellierte er insgesamt fast 700 naturwissenschaftlich präzise, aber wunderschön komponierte Pilzstudien – vornehmlich, um den Artenreichtum der Pilzwelt für die Nachwelt zu erhalten. Mit seiner Befürchtung, dass es diesen zu dokumentieren gilt, hat er leider recht behalten.

In diesem wundervollen Bildband findest du erstmals alle erhaltenen Pilz-Aquarelle Fabres. Außerdem tritt die Herausgeberin Judith Schalansky eindrucksvoll den Beweis an, dass dem Naturforscher Jean-Henri Fabre neben seinem literarischen Vermächtnis auch ein besonderer Platz in der Kunstgeschichte zusteht.

Gebundene Ausgabe:
615 Seiten

Verlag:
Matthes & Seitz, Edition: „Naturkunden“

Sprache:
Deutsch, Französisch

Abmessungen:
33,9 x 22,2 x 4,7 cm

Besonderes über den Künstler:
Jean-Henri Fabre, geboren 1823 in Saint-Léons du Lévézou, Entomologe und Autor, war zunächst Lehrer in Ajaccio und dann Physikprofessor in Avignon bevor er sich ab 1870 ausschließlich der Beobachtung von Insekten widmete und an seinem Hauptwerk, den „Souvenirs Entomologiques“ („Erinnerungen eines Insektenforschers“), arbeitete, deren erster Band 1879 erschien. Fabre, dessen Werk in viele Sprachen übersetzt ist, gilt als einer der wichtigsten Wegbereiter der Verhaltensforschung. Er starb 1915 in Sérignan-du-Comtat, Vaucluse.

Besonderes über die Herausgeberin:
Judith Schalansky studierte Kunstgeschichte an der FU Berlin und Kommunikationsdesign an der FH Potsdam. Nach dem Abschluss ihres Studiums 2007 unterrichtete sie bis 2009 Typografische Grundlagen an der Fachhochschule Potsdam. Schalansky begann ihre publizistische Tätigkeit 2006 mit dem typografischen Kompendium „Fraktur mon Amour“, ehe sie zwei Jahre später ihr literarisches Debüt „Blau steht dir nicht“ vorlegte. Schalansky hat mehrere ihrer Bücher, die ihr regelmäßig Designpreise einbringen, selbst gestaltet. Ihre Bücher sind in mehr als 20 Sprachen übersetzt. Seit dem Frühjahr 2013 gibt sie bei „Matthes & Seitz Berlin“ die Buchreihe „Naturkunden“ heraus.